28.06.2011 „Sparen statt fördern“ – Schulleiter der Ernst-Reuter-Schule II kritisiert in einem Interview der Frankfurter Rundschau die rechtswidrigen Kürzungen im Gemeinsamen Unterricht

Die rechtswidrigen und unverantwortlichen Kürzungen bei der Lehrerversorgung im Gemeinsamen Unterricht an Frankfurter Schulen sind Gegenstand eines ausführlichen Interviews, das die Frankfurter Rundschau mit Knut Dörfel, dem scheidenden Schulleiter der Ernst-Reuter-Schule II in Frankfurt geführt hat.
Lesen Sie das ganze Interview <hier> 

Zum Hintergrund und zur Person:

Knut Dörfel, Leiter der Ernst-Reuter-Schule II in Frankfurt, wurde vor den Sommerferien von der Schulgemeinde verabschiedet. Am 31.07.2011 endet seine Dienstzeit und er geht in den Ruhestand.

Kinder mit und ohne Behinderungen werden an der Ernst-Reuter-Schule II seit 20 Jahren gemeinsam unterrichtet, länger als an anderen Schulen im Land.

Der Protest von 40 Frankfurter Schulleitern für mehr inklusive Bildung ist am Montag per offenem Brief an Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) gegangen. Die Schulleiter fordern, Inklusion in hoher Qualität zum Standard zu machen, wie es die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen vorsieht. Hessen muss diese umsetzen.

Im neuen Schulgesetz ist Inklusion zwar als Ziel genannt, soll aber nur umgesetzt werden, wenn dafür die Ressourcen vorhanden sind. Einen Rechtsanspruch von Kindern mit Behinderungen, an einer Regelschule unterrichtet zu werden, gibt es nicht. Letztlich entscheidet darüber das Staatliche Schulamt. (pgh)

Quelle: Frankfurter Rundschau, 21.06.2011

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s